Über “Plötzlich Wissen!”

Plötzlich Wissen! Logo

Gehen drei Wissenschaftler in eine Kneipe…. und dann: “Plötzlich Wissen!”. Wir wollen dort mit euch über Wissenschaft quatschen und Menschen begeistern, wo man eigentlich nicht damit rechnet: in Kneipen. “Plötzlich Wissen!” ist ein Projekt im Rahmen des Wisseschaftsjahr 2016*17 Meere und Ozeane. Die drei Nasen, die dahinter stecken, sind Dr. Julia Schnetzer, Inga Marie Ramcke und Dr. André Lampe.

Wir laden spontan zum Gespräch bei einem Bier ein. Damit es spannend wird, reden wir über ein Thema, das auch für die Wissenschaftler dieser Welt noch voller Geheimnisse steckt: unsere Meere und Ozeane. Dabei gibt es viel Gelegenheit sich auszutauschen, denn wir stellen nicht nur die damit verbundene Forschung vor. Wir haben einige Experimente, Bilder und eine Handpuppe, Dilhan den Dugong, dabei, aber wir wollen genauso gerne eure Fragen hören. Wir wissen natürlich auch nicht alles und werden versuchen im nachhinein Antworten auf eure Fragen zu finden und zwar hier im FAQ mit den häufigsten Fragen aus der Kneipe. Schaut doch mal vorbei, ob es dort schon Fragen und Antworten für euch gibt. Vielleicht findet sich dort eine Frage, die ihr auch gerne beantwortet hättet.

In Kneipen kann es laut und witzig zugehen und so mögen wir es selbst auch am liebsten. Natürlich kann es da passieren, dass man sich nicht alles merken kann oder sich später gern erinnern möchte. Deshalb findet ihr auf unsere Seite “Aus der Kneipe” und in “Meer Wissen” alles, was ihr mit uns erlebt habt, also unsere überraschenden Fakten über Meere und Ozeane und die kleinen Experimente zum Zuhause nachmachen. Weil dieses Projekt öffentlich finanziert wird, ist es uns natürlich besonders wichtig, dass ihr und die Bildungseinrichtungen von unserer Arbeit profitieren könnt. Deshalb ist unser Material als open educational resource (OER) veröffentlicht, so dass Themen der aktuellen Forschung an Meeren und Ozeanen  und bereits lange bekannte Effekte und Fakten neu und auf unterhaltsame Weise beleuchtet und für euch nutzbar gemacht werden.

Unser ganzes Projekt ist dazu gedacht ein Gespräch anzuzetteln. Wenn ihr mögt, kommentiert auf dieser Seite, kontaktiert uns über diverse Kanäle wie Facebook, Twitter, Instagram und eMail (info@ploetzlichwissen.de). Oder am allerbesten: trefft uns live in der Kneipe und fragt uns ein Loch in den Bauch. Wir freuen uns auf euch!

Viel Spaß mit unseren Berichten und Materialien aus der Kneipe und den weiterführenden Links und Infos unter Meer Wissen!

Inga, André und Julia

Text: CC-BY-SA 4.0, Inga Marie Ramcke, Dr. André Lampe und Dr. Julia Schnetzer für Plötzlich Wissen!

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Passend zum Thema