2 Minuten für eine saubere Sache: Strandreinigung am 11.06.

Plastik Meer Boot Reinigung

Plastik im Meer bei Hawaii, Foto: NOAA

Der Hashtag #2minutebeachclean ist in England ins Leben gerufen worden und internationalisiert sich gerade. Kurz nach dem Welttag der Meere am 08.05. findet am 11.06. (dieses Jahr ein Sonntag, wie praktisch!) der 2 Minute Beach Clean Tag statt. Und das ist eine der vielen Chancen runter von der Couch zu kommen und etwas Schönes für den blauen Planeten zu tun, denn ihr könnt nicht nur ganz “normal” mitmachen, sondern auch eine Gruppe in Deutschland gründen. Die gibt es nämlich noch nicht.

Wozu das Ganze?

Plastikmüll Comic Delfine
Mit freundlicher Genehmigung von ruthe.de

In nur 2 Minuten kann man nicht nur unglaublich viel (Plastik-)Müll vom Strand entfernen, sondern tut ganz direkt etwas für uns alle. Denn…

…weniger Müll heißt

  • weniger Mikroplastik
  • weniger Fallen, in denen sich Meerestiere verheddern und sterben können
  • weniger verunreinigte Tiere (innerlich und äußerlich)

 

 

Bringt das Spaß oder ist das anstrengend?

Vermutlich hilft ein Foto der Instagram Seite bei der Antwort:

Es bringt natürlich Spaß und demnächst gibt es eine entsprechende App auf der Website, um das posten von Bildern und Fundorten und das Finden von Sammelstationen zu vereinfachen.

Wie oben beschrieben ist die Seite bisher nicht auf Deutsch veröffentlicht. Aber das Gute am digitalen Zeitalter ist ja, dass wir alle viel besser vernetzt sind und uns nun gegenseitig einfach unterstützen können. Also ran da, wer Lust am Mitmachen hat. Außerdem kann man ganz ohne Sprachbarrieren einfach so, auch ohne Website, App oder sonstigen Schnickschnack an den Strand gehen und aufräumen. Es lohnt sich auf jeden Fall, denn Bakterien-Pupse gibt es gratis. Und ihr wisst sicherlich, wie entspannend ein Tag am Meer sein kann. Ich zitiere aus der Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Buches zu dem Thema:

 “Zu Fuß gehen, ist gesund. Das hört man ja immer wieder. Richtig: Regelmäßige, auch mäßige körperliche Bewegung tut gut. Glaubt man jedoch der Forschung, lässt sich ihre Effizienz sogar noch steigern, wenn man sich in einer natürlichen Umgebung bewegt.”

Wer wissen möchte, wie viel in nur 2 Minuten gesammelt und dabei die natürliche Umgebung wieder herstellt werden kann, der schaue sich hier das Video an:

Der Gründer hat in einem Vortrag im Rahmen eines unabhängig organisierten TED Talks in Kiel das Thema angesprochen, ob zwei Minuten genügen, um die Welt zu verändern. Leider ist das Video nur auf Englisch erschienen, aber YouTube bietet auch Untertitel an, um es leichter verständlich zu machen. Einfach im Video das Zahnrad anklicken und einstellen.

Erste Tauchtiefe

Text: CC-BY-SA 4.0, Inga Marie Ramcke für Plötzlich Wissen!

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Passend zum Thema